Skip to content

Wedding Bracelets, Pampasgras und Jumpsuit Love

Ringe Icon

Reka + Alex

Icon Wegweiser

Eventscheune Wallenburg

Icon Uhr

August 2020

Erstmal ins Hochzeitskleid schlüpfen

Nein, kein Tippfehler! Abgesehen vom Jumpsuit zog Reka nämlich zuerst mal ganz klassisch ein Hochzeitskleid an. Den Jumpsuit holte sie erst am Abend heraus, aber dazu später mehr! Das Getting Ready fand im Bayerischen Hof Miesbach statt, welcher die Eventscheune Wallenburg betreibt.

Pampasgras-Wolken, Makramee und Armbändertausch

Angekommen bei der Eventscheune Wallenburg dachte ich erstmal, ich sei bei einem Styled Shoot gelandet. Wahnsinn, was Alex und Reka an Liebe in die Details gesteckt haben! Der Traubogen geschmückt mit einem riesigen Makramee und Pampasgras-Gestecken mit weißen Blüten, der von ihnen selbst gebaute „Eingang“ zur Trauung in Form einer weißen Holztür mit Spiegelfenstern, ein zweiter „wish you were here“-Bogen, der mit kleinen Fotos an die Verstorbenen der Familie erinnerte – ja sogar einen Holzständer für das Buch der Traurednerin Kathi hatte Alex extra noch maßangefertigt!

Die beiden hatten schon im Vorjahr standesamtlich geheiratet und dabei Ringe ausgetauscht, wollten aber bei der freien Trauung trotzdem noch symbolisch etwas austauschen –  und sie hatten die tolle Idee, das mit Armbändern zu machen. Die Armbänder sind von Paul Hewitt und haben jeweils den Namen des Anderen eingraviert. Alex bekam eins in blau, Reka eins in weiß – Bilder davon findet ihr weiter unten!

Warum nicht einfach ein zweites Outfit?

Am Abend wechselten die beiden noch in andere Outfits. Es war das erste Mal, dass ich das bei einer meiner Hochzeiten gesehen habe, und ich war komplett mind-blown und inspiriert zugleich. Es gibt ja so viele tolle Hochzeitsoutfits. Wie soll man sich denn da für eins entscheiden?? Und jetzt kommt raus – muss man gar nicht! Danke Reka, du hast mir die Augen geöffnet ;)

Zukünftigen Bräuten kann ich nur empfehlen, sich das auch mal durch den Kopf gehen zu lassen. Bei Reka und Alex konnten wir nicht nur ganz unterschiedliche Hochzeitsbilder machen (achtet mal drauf, die mit dem Jumpsuit wirken viel lässiger, die mit dem Kleid festlicher), der Jumpsuit mit weißen Sneakers gab Reka auch wesentlich mehr Beinfreiheit beim Tanzen am Abend.

Törtchen und Leckerlis von der Hundebar

Aber nochmal kurz zurück zum Nachmittag – nur ganz kurz, versprochen! Ich muss euch noch etwas mehr kreativen Output eines kreativen Paares zeigen. Die beiden haben ja einen Australian Shepherd namens Denver (absolut hinreißend – genau so einen will ich!!). Und für ihn und die Gästehunde stellten sie extra eine Dog Bar mit Leckerlis und Spielzeugen bereit. Für die menschlichen Gäste gab es leckere Häppchen, Törtchen, Macarons und kühle Drinks. Bei über 30° C im Schatten auch nötig!

Details – so viele Details!

Als es am Abend in die Scheune ging, fühlte ich mich zum zweiten Mal an diesem Tag wie im Fotografen-Schlaraffenland. Die Eventscheune Wallenburg ist ja ohnehin schon super schön, aber die beiden versahen sie auch noch mit so vielen Details, die es zu entdecken galt. Ich will gar nicht alles aufzählen, aber achtet mal auf den „Tischplan“ mit Schlüsseln (die eigentlich Flaschenöffner sind) auf die Whiskeybar, die Zigarrenbar und die Charging Bar zum Handy laden – und auf die liebevoll gepackten Hangover-Kits mit Aspirin und Süßigkeiten für den Tag danach!

Nach dem Abendessen gab es noch die Hochzeitstorte, ein Video von den Gästen fürs Hochzeitspaar (und das war mal richtig lustig – ist aber die Ausnahme bei Hochzeitsvideos von Gästen ;)) und einen Hochzeitstanz. Hier war der Jumpsuit definitiv praktisch – bei dem schwungvollen Tanz von Reka und Alex mit so viel Herumwirbeln wäre mit einem Kleid ziemlich sicher was schief gegangen :D

Make-Up und Haare: Sylvia Blochwitz
Blumen: Das blühende Atelier
Hochzeitskleid: Happy Brautmoden
Jumpsuit: Ivy & Oak
Traurednerin: Katharina Heddrich
Armbänder: Paul Hewitt
Weiße Holztüren bei der Trauung: DIY des Hochzeitspaars
Makramee am Traubogen: Makrameekunst
Musik während der Trauung: Pianissimo
Hochzeitstorte: Kuchenträume Kolbermoor
Location: Eventscheune Wallenburg

Ist die Eventscheune Wallenburg die richtige Location für unsere Hochzeit?

Wenn ihr eine Scheune sucht, in der ihr entspannt und mit viel Platz drum herum feiern könnt, habt ihr die Eventscheune sicher schon auf eurer Liste stehen. Was die Eventscheune Wallenburg in meinen Augen besonders macht, ist der gute Service. Da die Eventscheune vom Bayerischen Hof Miesbach betrieben wird, werden gewisse Standards eingehalten – trotzdem kommt beim Abendessen keine beklommene Stimmung auf, wie in manchen hochklassigen Restaurants.

Die Eventscheune Wallenburg ist außerdem abgelegen, weshalb man nach Mitternacht nicht die Musik drosseln muss, wie in manchen anderen Hochzeitslocations. Die Eventscheune bietet draußen viel Platz für Kinder und Hunde zum herumtollen, sowie drinnen für eigene Ideen wie eine Whiskeybar. Ein weiteres Plus ist, dass Hochzeitspaar und -gäste im bayerischen Hof übernachten können. Somit muss niemand nachts nach Hause fahren – und es gibt sogar die Möglichkeit einen Shuttle-Bus für die Gäste fahren zu lassen!

Egal ob ihr euch für die Eventscheune Wallenburg oder eine andere Hochzeitslocation entscheidet, ich freue mich dabei zu sein. Ich empfehle euch, sobald ihr die Location fest gebucht habt, euren Termin bei mir anzufragen!

Mehr Stories by Toni

Your hand in mine and mine in yours.